Verkündigung

Verkündigung findet in vielen Bereichen des Gemeindelebens statt. Natürlich im Kindergottesdienst und in der Konfiarbeit, aber mehr oder weniger bei allen kirchlichen Angeboten.

Zentrum der Verkündigung ist aber der Gottesdienst der Gemeinde. Dabei ist das nicht nur Sache der Pfarrerinnen, Pfarrer, Diakoninnen und Diakone. Am Gottesdienst sind auch Ehrenamtliche beteiligt, die zum Beispiel die Lesung übernehmen oder Abendmahl austeilen. Und auch die Gemeinde trägt zu einem gelungen Gottesdienst bei.

Martin Luther sprach vom „Priestertum aller Gläubigen“. Das Wort – die biblische Botschaft – in Worte fassen, in heutiger Sprache, für die heutige Zeit: das ist nicht nur eine interessante und verantwortungsvolle Aufgabe für Studierte, sondern auch für engagierte Mitglieder der Kirchengemeinde.

Es gibt in der Kirche auch nicht-ordinierte Gemeindemitglieder mit einer speziellen Ausbildung, die den sonntäglichen Gottesdienst gestalten können. Neben dem Interesse für die Sache und dem „Rüstzeug“ aus der Ausbildung bringen sie ihren ganz eigenen Hintergrund mit: ihre Lebens-, Berufs-, und Glaubenserfahrung. Aus der Mitte der Gemeinde, vor Ort, mitten in die Kirche.

Prädikantinnen und Prädikanten schreiben ihre Predigten selbst und sind oft mit der Sakramentsverwaltung betraut. Sie dürfen also auch Abendmahlsgottesdienste leiten.

Lektorinnen und Lektoren haben eine kürzere Ausbildung. Sie halten sogenannte „Lesegottesdienste“. Dazu passen sie vorgegebene Gottesdienstentwürfe an die Gemeindesituation an.

Prädikantinnen und Prädikanten im Dekanatsbezirk Pappenheim:

  • Diakon Dieter Frembs , Treuchtlingen
  • Christian Früh, Dietfurt
  • Julia Jürgensen, Wettelsheim
  • Sieglinde Kopatschek, Ochsenhart
  • Barbara Krewin, Treuchtlingen
  • Alfred Padur, Fürth
  • Dr. Frederik Spindler, Kipfenberg
  • Erika Strößner, Treuchtlingen
  • Ursula Wawra, Eichstätt

Lektorinnen und Lektoren im Dekanatsbezirk Pappenheim:

  • Gerda Bauer, Eichstätt
  • Christiane Coordes, Kipfenberg
  • Lore Glungler, Dietfurt
  • Christian Hellmuth, Suffersheim
  • Petra Hermann, Eichstätt
  • Christine Hilpert, Dettenheim
  • Heike Mühling, Bieswang
  • Helga Schmidt, Treuchtlingen
  • Ruth Seelig, Wettelsheim

Kirche lebt von einem regen Austausch und bietet daher die Möglichkeit, Prädikant(in) oder Lektor(in) zu werden. Mit zahlreichen Aus- und Weiterbildungsangeboten, in denen sie mehr zu Themen wie Predigtbearbeitung, Gesangbuch, Predigtlehre, Rhetorik erfahren, unterstützt ihre Kirche sie dabei, dafür auch gerüstet zu sein.

Sie haben Interesse an dieser Aufgabe oder Fragen? Wenden Sie sich gerne an Pfarrerin Manuela Reißig (Wettelsheim), die Ansprechpartnerin für diesen Bereich ist.